Mein Bericht zum RoA

am 31.7.09

RoA=Rock of Ages

Rockkonzert in Rottenburg/Seebronn

mit Thunder, Axel Rudi Pell und Status Quo

1. Das Wetter war, wie bestellt. Bei Regen sieht alles anders aus.

Anfahrt:

Seebronn ist 140km von der Reichenau weg. Wir haben etwas über eine Std gebraucht.

Da ich einen Behindertenparkschein  habe, durften wir auf dem VIP Parkplatz drauf,

der war ca. 5 min. weg vom Konzertgelände entfernt.

Da wir "Presseleute" waren, mußten wir noch unsere Presseausweise holen.

Das war eine Sache von ein paar Minuten.

Der Eintritt auf  das Konzertgelände war sehr angenehm.

Keine Leibesvisite, und nichtmal in die Rucksäcke haben Sie geschaut.

*Man war schließlich VIP.*

 

Das Gelände:

Das gesammte Gelände war eine super Wiese. Mit dem Rolli kein Problem.

Aber, ich Denke, bei Regen wirds unlustig.

Martin weiß nach ein paar Konzerten absolut Bescheid, was den Rolli betrifft. Flugeinlagen (Meinerseits) gehören der Vergangenheit an.

Ich sah schon kurz nach dem Eingang was Sache war. Der Tag wird super. Denn, es gab einige Fress und Getränkestände, Kleinhändler, Merchandisingstände....

Platz für ca. 10000 Leute. Es war aber nicht voll. Halt familär.

Genau nach meinem Geschmack.

Dixies waren sauber und in ausreichender Anzahl vorhanden.

Der VIP Bereich, den wir betreten durften, war super.

Fazit: Das Gelände war super bestückt und Ideal für Konzerte!

Für Gehbehinderte:

Als erstes ein Lob an die Orga. Alles richtig gemacht

Auf dem Rollipodest hatte man eine super Sicht zur Bühne. Das Podest war direkt neben dem Mischturm.

Ca.15-20 mtr. von der Bühne weg.

Die Auffahrrampe war ok, bloß etwas steil.  Ich hab Martin gefragt, ob wir Rückwärts runter können.

Er ging rückwärts, schon waren meine Bedenken weg.

Direkt unten, an der Auffahrtsrampe war ein behindertengerechtes, sauberes Dixie.

Unbezwingbares (für Gehbehinderte) ist mir niergendwo aufgefallen.

Der Weg war zwar nicht geteert, aber mit Hilfe, einfach zu schaffen.

Fazit: Alles ok (wenns trocken ist).

****************************************************

Die Kapellen und deren Musik

****************************************************

Thunder

Thunder war gut anzusehen und gut zu hören. Aber da wir erst gekommen sind und das Gelände erkunden wollten. Und unsere Ohren!!! waren noch frisch (d.h. wir höhren sie ja).

Bilder der Band gibts hier

(Achtung! Alle Bilder wurden von meinem Freund, Martin Böhler gemacht)

Axel Rudi Pell

Die Band hab ich in Seebronn das erste Mal gesehen und die haben maßgeblichen Anteil an meiner Euphorie. Was ich sah, gefiel mir sehr gut.

Bilder der Band gibts hier

(Achtung! Alle Bilder wurden von meinem Freund, Martin Böhler gemacht)

 

Status Quo

Das war mein 5tes Quokonzert. Noch nie hatte es soviel Spass gemacht, die Band zu sehen. Was Sicherlich auch an der Liederwahl und am super Sound lag.

Zum Auftritt:

Die Band hatte sich, während des Konzertes, keine eklatanten Fehler geleistet. Francis Rossi sitzt der Schalk im Nacken. Rick Parfit hat eine super Performance erbracht. Die anderen Quoler waren supersolide.Die erste Hälfte war gut, ab Halbzeit waren Rossi+Co nicht zu bremsen

hier die Setlist:

Caroline
The Wanderer
Rain
Don't Drive My Car
Mean Girl
Softer Ride
Beginning of the End
Is There a Better Way
Proposin Medley
Big Fat Mama
Pictures of Matchstick Men
Ice In the Sun The Oriental
Creepin up on you
In My Chair
Living on an island
In the army now
Roll over lay down
Down Down
Whatever you want
Rockin all over the world

Zugabe/Encore:
Junior´s Wailing
Rock n Roll Music/Bye Bye Johnny

 

Besetzung / Line-Up: Francis Rossi (lead-guitar) Rick Parfitt (rhythm guitar) John "Rhino" Edwards (bass) Andy Bown (keyboard) Matt Letley (drums)

Bilder der Band gibts hier

(Achtung! Alle Bilder wurden von meinem Freund, Martin Böhler gemacht)

****************************************************

 

Fazit: Die Kapellen hatten allesamt Spass am performen gehabt, was man sah und was sich auf die Zuschauer übertragen hat.Die Stimmung war grandios.

Ich bereue absolut keinen Pfenning (ihr wißt, was ich meine). Das Konzert gab absolut keinen Anlass zu meckern.

:Alles Rund ums Rock of Ages:

Alles in Allem war es ein grandioses Spektakel. Anscheinend haben die Macher alles berücksichtigt und super Lösungen gefunden. Alles was mir Aufgefallen ist, war nicht zu verbessern.

Diverse Bilder gibts hier

(Achtung! Alle Bilder wurden von meinem Freund, Martin Böhler gemacht)

  Die Abreise:

Da wir bei den VIPs parken duften, war der Fußweg zum Auto sehr kurz.

D.h. wir waren von Konzertende bis zur BAB ca. 15 min. unterwegs. So eine gute Organisation habe ich selten erlebt.

Fazit all over the world: Leider hab ich niemand von SQ getroffen, ich wollte unbedingt für Simon Autogramme. Aber, es war sonst ein super Event. Die fehlenden Autogramme werden die  Klasse des Abends keinesfall schmälern.

Die Karte für 2010 ist schon bei mir.

Der Bericht ist von Chrisi, die Bilder sind alle von Martin.

Wir haben über 300 erstklassige Fotos.

Bitte bei Bedarf eine E-Mil zu Chrisi .

PS, ich suche ein (von Status Quo) signiertes  T-Shirt für mein Sohn (5 Jahre alt) - kein XL!

 

Auf einer Skala von 1 (schlecht) bis 10 (gut) bekommt das Festival eine 10***