Freedom Call und AXEL RUDI PELL

3.5.2010 in Pratteln/Schweiz

Austragungsort:

Z7 Konzertfabrik Besucher ca. 1000, Kapazität ca. 1500

Parkplatz:

Direkt an der Halle gab es wenige Behinderteparkplätze, da wir aber  bei den ersten waren, waren die Plätze noch frei. Wegstrecke zum Eingang, waren ca. 20 mtr.

Wie Behindertengerecht war die Halle:

Ähm:Dafür gibts Minuspunkte, die aber durch die hilfsbereitschaft der Security/Z7-Mitarbeiter vollends augeglichen werden konnte.

Pluspunkt: Die Halle ist Ebenerdig

Minuspunkt: Kein behinderten gerechtes WC

Minuspunkt: Kein Rollipodest

ABER, den 2 Minuspunkten stehen min. 20 Pluspunkte gegenüber

Da ich "NUR" 3 Rollis gesehen habe, denke ich, sollte man, die teuren, technischen Neuerungen, die das Leben eines Behinderten zweifelsohne erleichtern, durchdenken. Denn dann wäre ein riesen Klotz Menschlichkeit weg.

Z7, wenn ihr alles so lasst, komme ich wieder!!!!

Und als ich aufs Klo musste, ist ein Securety vor dem Klo gestanden und hat die Fußgänger gebeten zu warten.

Rollipodest:

Gabs keins. Es waren auch nicht soviele Rollis am Start. Aber die Securitis haben mich (samt Rolli) auf ein Podest gehoben.

Da blieb ich bis zum Schluss!!!

Peinlich wäre gewesen, wenn was außergewöhnliches passiert wäre.

Denn ich wurden erst "Befreit" nachdem ARP fertig war.

Aber "es" sind ja genügend Personen dagewesen!

 

Aber der Reihe nach:

Um kurz nach 4 (oder)? Sind wir von der Reichenau runter gefahren. Für die 150 km  haben wir ca. 2std. gebraucht.

Wir haben (sehr sehr) nahe am Eingang parken dürfen; da Rollifahrer. Danke

Wir waren ca. 30 min vor Türöffnung vor Ort.

Neben uns parkte ein großer, grauer Bus. Nach ein paar min.  ging AXEL!! in den Bus. Natürlich nicht OHNE Autogrammwunsch zu erfüllen.

Jetzt hat mir AXEL mein T-Shirt  bemalt!!!

Das Shirt wurde mir, von einer SEHR netten Dame wiedergebracht Mit der wir dann sehr lange, und gut unterhalten haben.

Im Laufe des Gespräches erfuhren wir, das das AXELs Frau war.

 

Einige Bilder rund um den Event

Die Bilder sind alle von Martina

Die Hütte war  nicht sehr groß, aber sehr Gemütlich

 

 

ALLES WAR ERSTAUNLICH GUT. BESTE VORAUSSETZUNGEN FÜR EINEN GEILEN ABEND

 

Bands:

Zuerst war Freedom Call am Zuge

Die waren (meiner Meinung) sehr gut. Genau so hab ich Sie erwartet.Ich habe mich im Vorfeld etwas informiert.

Unter anderen bei You Tube. Mit diesem Lied haben Freedom Call begonnen.

Das Metal so melodisch sein kann??

Wenn mir jemand ne Setlist mailt, wird sie eingefügt.

 

Einige Bilder

Die Bilder sind alle von Martina

 

Dann der Headliner AXEL RUDI PELL

Die waren schlichtweg super......................! Mir fehlen die Superlative. Ich weiß nicht wo ich anfangen soll

OK Line Up:

Gesang: Jonny

Gitarre: AXEL

Drums:Mike

Bass: Volker

Keyboards: Ferdy

 

Die Setlist war von A-Z Klasse

Wenn mir jemand ne Setlist mailt, wird sie eingefügt.

Hervorzuheben wären:

Sämtliche Solis, besonders Mikes Drumsolo.

Weltklasse war der Dialog zwischen Mike und Jonny. "Jonny get all the chicks and Mike got nothing"

Dann hat die Kapelle "kurzfristig" das Line Up verändert

denn die Instrumente wechselte die Spieler

Vocals Mike

Gitarre: Ferdy

Drums: Jonny

Bass: AXEL

Keys: Volker

Mike sang " MY WAY". Sogar gut und in seiner (heavy) Version.

Dann ging ein super Konzert weiter.

Letztes Lied Vom AXEL RUDI PELL Konzert. Das Lied ist klasse, aber was die im Z7 gezeigt haben,

war an Dynamik und Drive der NACKTE Wahn

Einfach NUR gut.

 

Die Bilder sind dieses Mal sehr Mikelastig, wenn ihm Jonny schon keine "Chicks" abgibt.

 

Einige Bilder

Die Bilder sind alle von Martina

 

Preis:

An der Abendkasse kostete das Ticket 45 SFr. Was bei diesem Event durchaus OK war.

Meine Beute:

Ein Autogramm von AXEL RUDI PELL

Fazit:

Der ganze Abend war geil. Ich hab keine Sekunde bereut.

Für Rollifahrer gehts (mit etwas Sebstvertrauen) in Ordnung.

Von der Konzerfabik sollte man nicht zuviel erwarten, ist aber immer "save"

 

Über Feedback freuen wir uns.

Chrisi Morr, Herm.-Contr. Str. 21, 78479 Reichenau